traderai.ai

CFD-Handel

Was ist CFD-Handel? CFD, auch bekannt als Contract For Difference Trading, ist ein Finanzkontrakt, der auf der Preisdifferenz eines Vermögenswertes beruht. Der CFD-Handel findet zwischen dem Öffnen und Schließen von Geschäften an einer Börse statt. Der Vertrag wird zwischen einem Händler und in der Regel entweder einer Spread-Betting-Firma oder einer Investmentbank, auch bekannt als Broker, geschlossen. 

Wie funktioniert der CFD-Handel?

Mit einfacheren Worten, CFD-Handel ist eine Wette auf Kursschwankungen von Aktien, Rohstoffen, Devisen usw. Wie funktioniert das? Sie funktioniert auf der Grundlage einer Vereinbarung zwischen Ihnen und dem Broker. Sie wetten darauf, ob der Preis eines Vermögenswerts steigen oder fallen wird, ohne ihn tatsächlich zu besitzen. Es ist riskant, denn Sie können viel gewinnen oder viel mehr verlieren, als Sie eingesetzt haben, vor allem weil Sie sich Geld leihen können, um größere Einsätze zu tätigen. 

Ein CFD-Anleger besitzt den betreffenden Vermögenswert nie wirklich, sondern erhält stattdessen Einnahmen auf der Grundlage der Preisänderung dieses Vermögenswerts. Anstatt physisches Gold zu kaufen oder zu verkaufen, kann ein Händler zum Beispiel einfach darauf spekulieren, ob der Goldpreis steigen oder fallen wird. Der Händler erhält dann den Gewinn oder Verlust aus dieser Vorhersage.

Was ist Leverage beim CFD-Handel?

Die Hebelwirkung beim CFD-Handel ist ein wichtiges Konzept. Beim CFD-Handel ist es so, als würden Sie sich Geld von Ihrem Broker leihen, um größere Einsätze zu tätigen. Er ermöglicht es Ihnen, mit einem kleinen Betrag Ihres eigenen Geldes eine größere Menge an Vermögenswerten zu kontrollieren. Schauen wir uns an, wie sich die Hebelwirkung auf einen Handel auswirkt. Da er potenzielle Gewinne vergrößern kann, erhöht er auch das Verlustrisiko. Ein Hebel von 10:1 bedeutet beispielsweise, dass ein Händler $10 auf dem Markt für je $1, das er investiert, kontrollieren kann. Wenn sich der Handel zu seinen Gunsten entwickelt, werden die Erträge vervielfacht. Läuft der Handel jedoch gegen sie, werden auch die Verluste vervielfacht. Es ist immer ratsam, die Hebelwirkung strategisch einzusetzen. Ein effektiver Umgang mit der Hebelwirkung setzt voraus, dass man seine Risikotoleranz kennt, angemessene Stop-Loss-Aufträge erteilt und sich der Möglichkeit rascher Veränderungen der Marktbedingungen bewusst ist. 

Ist der CFD-Handel sicher?

Der Handel mit CFDs kann riskant sein, hängt aber von einigen Faktoren ab. Zu diesen Faktoren gehören die Sicherheit der Informationen des Händlers, Risikomanagementtechniken, Wissen und Verständnis für den Einsatz von Hebeln. Außerdem hängt es von der Marktkenntnis des Anlegers und dem Ruf des Brokers ab, den der Anleger gewählt hat.

Sie sollten bedenken, dass Sie beim Handel mit CFDs am Ende mehr Geld verlieren können, als Sie ursprünglich eingezahlt haben, da die Verluste auf der Grundlage des gesamten Werts Ihres Handels und nicht nur der ursprünglichen Einzahlung berechnet werden. Dies geschieht aufgrund der Hebelwirkung, die es Ihnen ermöglicht, mit einer geringeren Einzahlung einen größeren Betrag zu kontrollieren. Um auf der sicheren Seite zu sein, ist es wichtig, Risikomanagement-Tools zu erlernen und zu nutzen, mit denen Sie diese Risiken beim CFD-Handel kontrollieren können.

Was ist der CFD-Handel am Devisenmarkt?

CFD ist eine Vereinbarung zwischen Anlegern und Brokern über den Austausch der Differenz im Wert von Vermögenswerten zwischen Eröffnungs- und Schlusszeitpunkt. Unter DevisenhandelDer CFD-Handel basiert auf der Stärke einer Währung gegenüber einer anderen. Der Händler und der Broker tauschen die Kursdifferenz eines bestimmten Währungspaares aus. Dies geschieht ebenfalls zwischen dem Eröffnungs- und dem Schlusszeitpunkt eines Kontrakts. Wenn der Vertrag geschlossen wird, zahlen oder erhalten die Händler die Differenz zwischen dem Schluss- und dem Eröffnungskurs.

Was ist die beste CFD-Handelsplattform?

Es gibt viele Handelsplattformen für den CFD-Handel. Die Wahl der besten Plattform ist schwierig, wenn es viele Optionen gibt. Aber die Verwirrung entsteht bei der Auswahl einer bestimmten Plattform. Händler müssen analysieren, welche Plattform für sie am besten geeignet ist. Welche Funktionen sollte die beste CFD-Handelsplattform bieten? 

Die Schnittstelle eines CFD-Handelsplattform sollte benutzerfreundlich sein, so dass sowohl neue als auch erfahrene Händler es ohne Probleme nutzen können. Es sollte für alle Arten von Vermögenswerten wie Forex-Währungen, Aktien, Rohstoffe, Kryptowährungen, etc. funktionieren. Es sollte mehrere Optionen für die Hebelwirkung geben, damit die Benutzer den Hebel entsprechend ihrer Unterkunft wählen können. 

Außerdem sollte die Plattform Echtzeit-Kursnotierungen und Chartanalyse-Tools sowie aktuelle Marktdaten anzeigen. Es sollte eine Option für verschiedene Arten von Aufträgen geben. Dazu gehören Limit-Aufträge, Marktaufträge, Stop-Loss-Aufträge und bedingte Aufträge. Das beste Tool ist dasjenige, das auch Risikomanagement-Tools, einschließlich Trailing-Stops und Warnungen, bietet.  

Es muss ein Demokonto für die Nutzer geben, damit sie üben und ihre Handelsfähigkeiten verbessern können. Für den Fall, dass ein Problem auftritt, sollte es einen aktiven Kundensupport geben. Bildungsressourcen sind ein Plus für Händler. Das wichtigste Merkmal, das Anleger wünschen, ist die Sicherheit ihrer persönlichen Daten. Und schließlich sollte die Plattform die Vorschriften einhalten und niedrige Gebühren und Provisionen anbieten. 

Beste CFD-Broker:

Hier finden Sie eine Liste der besten Plattformen für den CFD-Handel, die im Internet verfügbar sind:

  • IG - Der insgesamt beste Broker und die vertrauenswürdigste Plattform.
  • Saxo - Beste webbasierte Handelsplattform für neue und erfahrene Trader.
  • Interaktive Makler - Insgesamt großartig und das Beste für Profis.
  • CMC-Märkte - Ausgezeichnete Plattform mit fortschrittlicher Technologie.
  • FOREX.com - Tolle Plattform mit vielseitigem Angebot.
  • Stadt-Index - Erstaunlich vielseitiges Angebot dieser Plattform.
  • XTB - Diese Plattform bietet großartige Forschungs- und Bildungsmöglichkeiten.

Schlussfolgerung:

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Contract for Difference Trading oder CFD-Handel eine Vereinbarung zwischen dem Broker und dem Händler über die Preisschwankungen von Vermögenswerten ist. Zu diesen Vermögenswerten gehören Kryptowährungen, Aktien, Forex-Währungen, Indizes, Rohstoffe und viele mehr. Händler können bei ihrem Handel sogar mit einer Investition von 1% eine Hebelwirkung nutzen. Damit können Sie eine größere Menge von Vermögenswerten mit nur einem kleinen Betrag Ihres eigenen Geldes kontrollieren. Die Hebelwirkung kann sowohl Gewinne als auch Verluste in größerem Umfang erhöhen. Es gibt verschiedene Handelsplattformen, die online für den CFD-Handel zur Verfügung stehen, wie z.B. SAXO, ID, FOREX.com, etc. Finden und wählen Sie die beste Handelsplattform, die Ihren Anforderungen entspricht. 

Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert